T-Shirt-Business Übersicht

Mithilfe von Print on Demand eigene T-Shirts designen und online verkaufen

Auf dieser Seite geht es um das T-Shirt-Business. Du findest hier eine Übersicht zu Blogbeiträgen, kompakte Infos und weiterführende Ressourcen für deinen Start ins Shirt-Business via Print on Demand.

Was ist das T-Shirt-Business?

Hinter dem T-Shirt-Business verbirgt sich die Möglichkeit, Produkte mit selbst-gestalteten Designs online zu verkaufen, ohne die Shirts selbst herstellen zu müssen. Dank Print on Demand (POD) werden die Artikel erst auf Bestellung des Kunden produziert und vom POD-Anbieter verschickt – somit entstehen im Vorfeld keine Kosten für dich als Anbieter und du musst die benötigte Infrarstruktur nicht erst selbst schaffen. Beim T-Shirt-Business geht es aber nicht nur um T-Shirts. Der Begriff wird eher synonym verwendet, da es sich beim T-Shirt um das Produkt handelt, das sich am meisten verkauft. Die Produktpalette der POD-Anbieter wächst stetig weit. Sie reicht von Kleidungsstücken wie Shirts, Hoodies & Co. über Sticker, Tassen und Handy-Cases bis hin zu Posters und Leinwänden im Großformat. Für das T-Shirt-Business gibt es unterschiedliche Herangehensweisen. Du kannst beispielsweise über bestehende POD-Plattformen wie Spreadshirt oder Merch by Amazon verkaufen oder du baust einen eigenen Onlineshop, der an einen POD-Anbieter angebunden ist.

Das T-Shirt-Business ist ein leicht umzusetzendes und spannendes Online-Business, das Kreativität und Marketing vereint und zudem komplett ortsunabhängig betrieben werden kann.

Die wichtigsten Vorteile des Shirt-Business

T-Shirt-Business Print on Demand

Shirt-Plattform

  • Simples Geschäftsmodell, das auch für Einsteiger geeignet ist und als Side Business betrieben werden kann.
  • Du kannst theoretisch ohne Startkapital beginnen.
  • Kein Setup nötig, du kannst direkt starten.
  • Du profittierst von der vorhandenen Reichweite und tausenden potenziellen Kunden.

Eigener Shop

  • Du Volle Kontrolle über die Inhalte und Gestaltung der Shop-Seite.
  • Keine Konkurrenz auf der eigenen Seite, der Kunde sieht nur deine Angebote.
  • Du bist nicht Abhängig von einem Anbieter bzw. Marktplatz.

Einschätzungen zum T-Shirt-Business

So schätze ich die Vorbereitung und benötigten Skills zum Starten eines Shirt-Business über POD-Plattformen und Marktplätze bzw. einen eigenen Onlineshop ein.

POD-Plattformen

Vorbereitung (Marktplatz)

  • Vorkenntnisse
  • Zeitaufwand
  • Startkapital

Top Skills (Marktplatz)

Nischenfindung

Die Fähigkeit, Trends aufzuspüren oder Nischen zu finden, die lukrativ aber noch nicht zu groß sind.

Design

Ein Auge für ansprechende Shirt-Designs, die zur Zielgruppe passen und nachgefragt werden.

Keyword-Recherche

Ideen und Techniken, um Keywords für das Produktlisting zu finden und Sales zu steigern.

Shop mit POD-Anbindung

Vorbereitung (Shop)

  • Vorkenntnisse
  • Zeitaufwand
  • Startkapital

Top Skills (Shop)

E-Commerce

Spaß und Interesse am Onlinehandel und allen damit verbundenen Aufgaben.

Werbeanzeigen

Kenntnisse im Bereich Google- und Facebook Advertising, um mit gezielter Werbung Besucher in deinen Shop zu holen.

Verkaufstexte

Die Fähigkeit, Besucher in deinem Shop durch verkaufsstarke Texte in Kunden zu konvertieren.

Blogbeiträge zum T-Shirt-Business

Buch: Merch by Amazon

Auch wenn das T-Shirt-Business ein vergleichsweise simples Geschäftsmodel mit niedrigen Einstiegshürden ist, erfordert es auch das Wissen über die Funktionsweisen der Amazon-Marktplätze, sowie Techniken und Tools, um erfolgreich zu verkaufen. Neben den Designs selbst, spielen vor allem Research, Listinggestaltung und das Pricing eine wichtige Rolle. In meinem Buch „Merch by Amazon“ gehe ich auf alle wichtigen Teilbereiche ein und teile ich meine Erfahrungen aus mehreren Jahren als MBA-Seller und Insights aus dem Daily Business als Co-Founder von Merchreport. Der Guide soll Neueinsteigern als Leitfaden dienen, um von Anfang erfolgreich einzusteigen.

Buch Merch by Amazon

Wenn du ins T-Shirt-Business mit MBA starten willst und eine kompakte Anleitung suchst, ohne stundenlang selbst zu recherchieren oder teure Kurse zu kaufen, dann ist das Buch genau richtig für dich!

Top Anbieter und Plattformen für das Shirt-Business

Die wichtigsten Marktplätze mit der größten Reichweite für das Shirt-Business als Plattform-Modell:

Merch by Amazon

MBA bietet zwar nicht die größte Produktauswahl, dafür aber eine enorme Reichweite und mittlerweile Zugriff auf die marktplätze in 7 Ländern: USA, Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich, Spanien und Japan.

Spreadshirt

Spreadshirt zählt zu den ältesten POD-Plattformen am Markt und bietet eine anständige Produktauswahl. Spreadshirt ist mittlerweile in 18 Ländern verfügbar, neben Deutschland u.a. auch in den USA und Kanada.

Zwei POD-Anbieter mit Anbindungen für einen Shopify-Shop – beide habe ich selnbst getestet und für gut befunden:

Shirtigo

Ein noch junges POD-Unternehmen aus der Nähe von Köln. Der Anbieter punktet vor allem durch schnellen Versand, eine hochwertige Textilauswahl (u.a. zertifizierte Produkte aus Biobaumwolle) und ein übersichtliches Backend, das Shirtigo Cockpit.

Printful

Einer der größten Anbieter im POD-Bereich mit Sitz u.a. in Lettland. Die Plattform bietet eine sehr große Auswahl an Produkten und versendet diese weltweit.

Weitere Empfehlungen zum T-Shirt-Business

Wenn du noch weiter in das Thema einsteigen willst, findest du hier noch einige ausgewählte Ressourcen.

Merchreport

Unser Research- und Analysetool speziell für Merch by Amazon auf dem deutschen Marktplatz.

Facebook-Community

Die Facebook-Gruppe von Merchreport mit Schwerpunkt auf Merch by Amazon in Deutschland.

Frank Bendler

Youtube-Channel mit jeder Menge Content zum Shirt-Business, sowohl für POD-Shops, als auch MBA, Spreadshirt & Co.

Merch Informer

Ebenfalls ein Tool für MBA. Der Merch Informer ist vor allem für den Research auf dem US-Markt eine gut Wahl.

„Ideen sind der Anfang aller Vermögen.“
– Zitat von Schriftsteller Napoleon Hill